Musiker

musicians

Magda Ofner

Gesungen hat Magda immer schon gerne, endgültig entdeckt wurde ihr Talent spätstens mit ihrem ersten Auftritt mit „What´s up“ von den Four Non Blondes. Magda singt nun in verschiedenen Bands wie „Tarot“, wo Alanis Morisette und Amanda Marshall den Ton angeben, „Free Competition“, Rock und noch härter, „Cherimoya“, wo Magda bereits mit Martin und Robert Hits der 90er zum besten gibt. Nach einer längeren Pause und einem Ausflug in die Welt des Blues, findet Magda wieder zurück zu den Hits ihrer frühen Jugend und somit auch zu Martin und Robert, die in der Zwischenzeit plysh gegründet haben.

Egal, ob songs von Michael Jackson, Lisa Stansfiled oder Chaka Khan, Magda singt als wären die Lieder für sie persönlich komponiert.

 

Martin Hilger

Klavier zu lernen wurde Martin früh „angeboten“ – aber Gitarre war doch cooler. Den Umweg über die Klassik nahm er nur wegen der versprochenen E-Gitarre. Background-Chöre oder coole Basslinien sind fein – aber die wahre Leidenschaft gilt der Gitarre. Elektrisch, akustisch, 12-saitig, oder auch Ukulele.

Soli der großen Meister wie Brian May sind willkommene Challenges – genau wie die tollen Arrangements der 80er Hits. Auch eigene Songs zu entwickeln sind ihm wichtig.

Martin liebt das „Band-Ding“ seit jungen Jahren. Songs zum „Leben zu erwecken“ und das Publikum mitzureißen ist einfach grossartig.

Martin verwendet Gitarren von Music Man, Fender, BMG

Robert Hilger

Robert startete früh und landete nach wenigen, kurzen Umwegen über Gitarre, Klavier und Saxophon beim E-Bass. Egal, ob auf 4 oder 5 Saiten, Robert hat sich dem Groove verschrieben, je schneller, grooviger, tanzbarer, umso besser.
Robert spielte in einer Anzahl Bands verschiedener Stile, von Jazz über Rhythm and Blues bis zu Rock und Pop. Live Auftritte sind ganz sein Ding, egal, ob in kleinen Clubs oder auf großen Bühnen, der direkte Kontakt zum Publikum ist ihm wichtig.

Robert spielt Bässe von Musicman, Warwick und einen custom made Z-Bass (by Oliver Zehner)

Nikolaus Hofbauer

Nikolaus lebt seine Passion für die 80er-Jahre-Musik als Schlagzeuger aus. Inspiriert von Größen wie Phil Collins, spielt er in lokalen Coverbands. Die Entdeckung von plysh markierte einen Wendepunkt: plysh ermöglichte ihm, seine Schlagzeug Kunst einem größeren Publikum zu präsentieren. Seine authentischen Performances, mit brillanter Technik harmoniert hervorragend mit den andern plysh Musikern. Nikolaus schätzt die direkte Verbindung zu Fans, die plysh ihm bietet, und genießt die neue musikalische Erfüllung und das Gemeinschaftsgefühl, das ihm diese Formation bringt.

Nikolaus spielt ein Sonor Kit und Becken von Paiste

Gerry Ritter

Seit seinem fünften Lebensjahr klimpert Gerry Ritter autodidaktisch in verschiedenen Musikstilen wie Klassik, Blues, Pop und Rock auf diversen Tasteninstrumenten herum. Er scheut sich aber auch nicht seine Stimme durch’s Mikrofon zu jagen.
Musikalische Erfahrungen sammelte er im Schulchor (z.B. 1991 in Rom bei einer Papstmesse im Petersdom), als Leadsänger einer Bluesband, sowie mit Martin Hilger als Duo „Die Entspaunt’n“, die in ostösterreichischem Dialekt diverse G’schicht’n erzählen. Im Herbst 2019 ist Gerry dann zu plysh gestoßen.

Gerry spielt Yamaha MODX8 Keyboards